Detox & Schwermetallausleitung

Im Laufe des Lebens häufen wir durch unsere Lebensgewohnheiten viele Giftstoffe an. Durch jede Menge Umweltgifte wie Chemikalien, Schwermetalle wie Blei u. Quecksilber, Feinstäube usw. werden wir zusätzlich belastet. Die Ausscheidungsmöglichkeiten des Körpers sind jedoch begrenzt, sodass eine Überlastung des Systems zu chronischen Schädigungen des Körpers und damit zu Krankheiten kommt.

Für viele Menschen ist daher eine Entgiftung, z.B. in Form einer Schwermetallausleitung, notwendig. Ganz besonders wichtig ist dies für Menschen mit chronischen Krankheiten. Gegen bestimmte Substanzen wie Metalle u. Halbmetalle stehen uns bestimmte  Gegenmittel zur Verfügung (Chelattherapie). In anderen Fällen kommen unspezifische Entgiftungsmaßnahmen in Frage.

Chelattherapie
zur Ausschwemmung von giftigen Schwermetallen

Unser Körper benötigt für viele Stoffwechselprozesse bestimmte Metalle. Einige sind für den Ablauf dieser Prozesse jedoch schädlich, z.B. Blei, Quecksilber, Palladium, Kadmium, Aluminium, weil sie diese Vorgänge teilweise oder komplett blockieren können. Unsere Entgiftungsmöglichkeiten zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts der Metalle im Körper können durch zu hohe Belastungen von außen überfordert sein, sodass es zu einer Anhäufung der problematischen Metalle kommt, die der Körper dann nicht mehr ausscheiden kann. Die Folge sind chronische Vergiftungen und damit Gesundheitsschäden wie z.B. das Chronische Erschöpfungssyndrom, Demenz, Multiple Sklerose, Parkinson, Rheuma, Krebs u.v.a. Um diese chronischen Krankheiten zu verbessern bzw. sogar in Heilung zu bringen, ist eine Entgiftung unabdingbar.

Zur Ausleitung der schädigenden Metalle werden Chelatbildner vorzugsweise über eine Infusion gegeben, die v.a. mit den schädlichen Metallen im Körper eine ausscheidungsfähige Bindung eingehen, welche dann über den Urin abgegeben werden. Als unerwünschte „Nebenwirkung“ werden jedoch auch Minerale und Spurenelemente teilweise mit ausgeschieden. Diese müssen nach einer Behandlung am Folgetag durch eine Infusion wieder ausgeglichen werden. Weiterhin ist eine fortführende gesunde Ernährung mit eventueller Nahrungsergänzung ratsam. Außerdem muss während der Therapie viel getrunken werden, um die Ausleitung über die Nieren zu unterstützen.

Die Bindung der schädlichen Metalle an den Chelatbildner ist unterschiedlich, sodass „leichter“ gebundene Metalle zuerst ausgeschieden werden. Somit sind immer mehrere Sitzungen notwendig, um eine wirksame Ausleitung zu erreichen.

Unspezifische Entgiftungsmaßnahmen

Die Versorgung des Körpers mit Mikro- und Makronährstoffen sowie deren Ausgleich bei Mangelzuständen, Gabe von Ballastsoffen, Veränderung der Lebensweise und Unterstützung der Darmfunktion einschließlich Bindung von Giftstoffen im Darm, Unterstützung der Zellmembranen durch Fettsäuren sowie Kräutermedizin sind wesentliche Bausteine  zur Entgiftung des Körpers.

Eine gute Unterstützung der Ausleitungsmaßnahmen ist über die Füße möglich.

Das BIONIC DETOXSYSTEM ist ein Fußbad, über welches durch Aktivierung des Ionenflusses und damit Ionenausgleiches Giftstoffe ausgeleitet werden können. Das System beruht auf dem wissenschaftlichen Konzept vom ‚Wasserkanal der Zellmembranen‘, das 2003 mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet wurde.

Herzlich Willkommen!

Schwermetallausleitung

Sprechzeiten

Melden Sie sich gerne persönlich bei uns.

Melden Sie sich gerne persönlich bei uns.

Montaggeschlossen
Dienstag8.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch8.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag8.00 – 18.00 Uhr
Freitag8.00 – 14.00 Uhr
Montaggeschlossen
Dienstag8.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch8.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag8.00 – 18.00 Uhr
Freitag8.00 – 14.00 Uhr

Dr. med. Claudia Windschüttel

Privatpraxis

Tiergartenstraße 76
01219 Dresden

Telefon: +49 (0) 351 41747440
Fax: +49 (0) 351 41747442
In Notfällen: +49 (0) 152 54635399
E-Mail: kontakt@privatpraxis-windschuettel.de